3×80 Euro Amazon Gutschein für euch zu gewinnen!

geschrieben von hau-tu am 21. Juni 2011 - Kategorie: Allgemein

Es ist mal wieder soweit, hau-tu.de startet eine neue Aktion für euch. Wir verlosen 3x 80€ Gutscheine von Amazon.de! Unsere neue Aktion dreht sich nicht, wie unserer vorherigen Notebook Aktion um Anleitungen schreiben, sondern um die Steigerung des Bekanntheitsgrads von hau-tu. Bei unserem Gewinnspiel kann jeder mitmachen der aktiv in einem Forum ist, eine Webseite oder einen Blog betreibt. Wählt einfach eine von unseren über 1160 Anleitungen (oder unsere Startseite) und verlinkt diese themenrelevant in einem Forenbeitrag, in einem eurer Blogbeiträge oder auf eurer Webseite. Natürlich gibt es unterschiedliche Gewichtungen der Verlinkungen, da ein Blogbetreiber mehr Mühen in eine Verlinkung stecken muss als ein Forenuser. Hier kommt unser Ticketsystem ins Spiel. Jemand der sich für die Verlinkung in einem Forum entscheidet, erhält 1 Ticket. Jemand der sich für die Verlinkungn auf seinem Blog oder Webseite entscheidet erhält 2 Tickets. Am Ende unserer Aktion werden aus allen Tickets jeweils 3 unterschiedliche Gewinner gezogen. Wer also mehr Tickets hat, kann seine Chancen erhöhen. Die Anzahl der Tickets kann unteranderem auch durch eine Empfehlung erhöht werden.

So funktionierts

Geht auf unsere hau-tu Gewinnspielseite und füllt unser Formular vollständig aus. Tragt die Art eures gesetzten Links ein. Nachdem ihr das Formular abbgeschickt habt, muss eure Teilnahme von uns noch bestätigt werden. Sobald die Teilnahme bestätigt ist, erhaltet ihr euer Ticket per Email zugesandt.

Hier gehts zum Gewinnspiel

Zusammenfassung:

1x Ticket für einen Forenlink
2x Ticket für Blog oder Webseitenverlinkung
1x Ticket für eine Empfehlung (via Email)
Jeder hat nur die Chance auf einen Gutschein

Regeln:

Von jedem Blog, Webseite oder Forum darf nur ein Link gesetzt werden. Die Verlinkung muss dauerhaft bestehen bleiben. Selbstempfehlungen führen zum Auschluss vom Gewinnspiel. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmeschluss ist der 31.07.2011.

Hier gehts zum Gewinnspiel

Verfügbarkeit von DSL in Deutschland

geschrieben von hau-tu am 9. Februar 2011 - Kategorie: Allgemein

DSL (Digital Subscriber Line) bezeichnet einen schnellen Internetzugang mit einer hohen Datenübertragungsrate. Telefonkunden haben diese Möglichkeit, unabhängig von analogen oder digitalen Telefonleitungen einen Internetzugang zu haben, inzwischen schätzen gelernt und so wird DSL in den meisten Haushalten bereits als Standard empfunden. DSL-Anbieter in Deutschland stehen inzwischen in einem direkten Wettbewerb zu den Kabelanbietern, die ihren Kunden auch in vielen Regionen bereits Breitbandinternetanschlüsse über das Fernsehkabel anbieten.
»weiterlesen

WebmasterWeekend auf Hau-tu

geschrieben von hau-tu am 24. Januar 2011 - Kategorie: Allgemein

Hallo ihr hau-tu’ler,

wir würden euch gerne ein neues Konzept von uns vorstellen, welches nächstes Wochenende vom 5.2-6.2 bei uns auf hau-tu.de als Pilot getestet wird. Es handelt sich hierbei um das sog. WebmasterWeekend. Wie der Name schon verrät, ist dieses Konzept besonders für Blogger, Webmaster, Shopbetreiber etc. ausgerichtet.

Am WebmasterWeekend können Blogger, Shopbetreiber, Webmaster etc. ihr eigenes 728×90 Banner auf hau-tu.de schalten. Das Banner wird auf jeder Anleitungsseite (~1050) nach der Überschrift Einleitung/Vorwort geschalten. Das Besondere an diesem Wochenende ist, dass ihr euer Banner nicht mit Geld bezahlen müsst sondern mit Anleitungen. Jeder der eine Anleitung bei uns auf hau-tu einreicht, erhält die oben genannte Werbemöglichkeit für 3std. zur Verfügung gestellt. Die Banner können von 8-23Uhr geschalten werden. Insgesamt gibt es also am WebmasterWeekend platz für max. 10 Anleitungen (5/Tag)

»weiterlesen

Streamt ihr schon oder kauft ihr noch?

geschrieben von hau-tu am 20. Januar 2011 - Kategorie: Allgemein

In der letzten Zeit erfreuen sich Webseiten auf denen man kostenlos Musik hören kann immer größerer Beliebtheit. Seiten wie Simfy, Grooveshark, last.fm oder diverse Free Download Portale ermöglichen es, kostenlos und legal Musik im Internet zu hören. Nachdem Youtube immer mehr Videos in Deutschland sperrt, schwenken mehr und mehr User zu dieser Art des Muiskhörens um. Doch was bedeutet das für die Musikindustrie, stirbt der physische Datenträger aus und die CD wird durch immer mehr Streaming ersetzt?

Mancheiner mag sogar behaupten, dass die CD schon bald die Stellung einer Schallplatte einnimmt, da sie nur noch einen Wert für Sammler haben wird/kann. Vielleicht liegt das Aussterben der CD nicht nur an diversen Streamingprogrammen sondern auch an dem Wandel der Zeit, der es der CD nicht erlaubt auf Facebook geteilt und veröffentlich zu werden? Insgesamt wurden 2010 19,5% weniger CDs verkauft.

Was haltet ihr von diesem Internetangebot?

Hier noch eine kleine Anleitung zum Thema Musik im Internet

Kostenlos Musik im Internet hören

Jahresrückblicke 2010

geschrieben von Dennis am 28. Dezember 2010 - Kategorie: Tipps

ExplosionWie jedes Jahr um diese Zeit häufen sich in den Medien die Jahresrückblicke. So sendet heute zum Beispiel das ZDF ab 22:40 eine Stunde lang “Nuhr 2010 – Der Jahresrückblick”, mit Comedian Dieter Nuhr.
Johannes B. Kerner hat anfang Dezember bereits das Jahr im Fernsehen kommentiert. Doch auch im Netz häufen sich die Seiten, die rückblickend auf das Jahr schauen.

Die Suchmaschine Yahoo! hat dafür extra ein Portal eingerichtet. Bei netzpolitik.org wird die Deutsche Netzpolitik kommentiert.

Wer sich dafür interessiert, was denn bei den VZ-Netzwerken dieses Jahr los war, der findet hier in einzelnen Beiträgen alles zusammengefasst.

Auf dem Googlewatchblog wird ebenfalls aufgeführt, was bei Google dieses Jahr los war.

»weiterlesen

Die Verbreitung verschiedenster Browser im Laufe der Zeit

geschrieben von Dennis am 26. Dezember 2010 - Kategorie: Tipps

Ich will hiermit eine interessante Seite in den Raum werfen. Und zwar handelt es sich dabei um die Browserverbreitung von 1992 bis heute. Nett anzusehen ist, wie einige Browser langsam vom Markt verdrängt wurden und wie andere Browser langsam gewachsen sind. Beziehungsweise über Jahre hinweg kaum wachsen. Auf der Seite gibt es zusätzlich dazu noch ein paar Informationen, die beim Interpretieren der Grafik helfen könnten (die Fragezeichen auf der horizontalen Leiste).

Hier klicken um zu der Grafik zu gelangen.

Badges für last.fm

geschrieben von Dennis am 24. Dezember 2010 - Kategorie: Hilfreich, Spaß, Tipps

last.fm Logo

Heute stellen wir euch hier eine kleine Sammlung von “Badges” für last.fm vor. Was sind Badges? Badges sind Tools für last.fm, mit denen man sich zum Beispiel seine gehörten Titel auf last.fm auswerten lassen kann. Das wird dank der API (einer Schnittstelle, auf die die Programmierer zugreifen können) ermöglicht.
Man kann die Badges auch in den “Über mich”-Bereich von last.fm einbinden (wenn ein Code dafür angezeigt wird).
»weiterlesen

[UPDATE] Probleme bei Skype

geschrieben von Dennis am 22. Dezember 2010 - Kategorie: Internet, Kurz und knapp, News


Wie es aussieht haben derzeit viele das Problem sich bei Skype einzuloggen. Das hat auch Skype gerade eben bestätigt. Wir hoffen, dass sie das Problem so schnell wie möglich finden und die User nicht so lange warten lassen. Das war bei ICQ zum Beispiel das Problem (siehe hier). Dort hat es einige Zeit gedauert, bis das Problem entdeckt wurde.
Zur Zeit haben wir auch keine Informationen, wie man das Problem umgehen kann. Sobald sich aber etwas ändert, erfährt ihr es hier!
So lange heißt es wohl warten ;) .
»weiterlesen

Facebook macht seinen Namen zum Programm

geschrieben von hau-tu am 22. Dezember 2010 - Kategorie: Allgemein

Wie sicherlich einige von euch schon aus den Medien entnommen haben, testet Facebook zur Zeit seine neuste Applikation – die Gesichtserkennung.

Zurzeit befindet sich diese noch in der Testphase und ist nur für einige User in Amerika unter einer Pilotapplikation verfügbar. Die neuste Erfindung von Facebook soll es den Usern erleichtern, mit einer automatischen Gesichtserkennung, Fotostrecken ohne großen Aufwand zu taggen. Durch die neue Software legt der User beispielsweise das Gesicht seiner Tante Gretel fest, die er auf der letzten Familienkonferenz fotografiert hat. Anschließend werden alle weiteren hinzugefügten Bilder von Tante Gretel erkannt und dementsprechend in einem Fotoalbum sortiert und getaggt.
Diese Vorstellung wird sicherlich den ein oder anderen Datenschützer und Facebooknutzer beunruhigen – und das zu recht. »weiterlesen

Wenn Großbritannien nicht aufgedruckt wär

geschrieben von Dennis am 21. Dezember 2010 - Kategorie: Kurz und knapp, Politik

Stellt euch mal vor, auf den Euro-Scheinen würde Großbritannien, Skandinavien oder Island nicht aufgedruckt, weil es eben zu aufwendig ist. Oder Großbrittanien liegt auf einmal viel weiter nördlich, als sonst. Fehler können nun einmal vorkommen, selbst in der Gelddruckerei. Aber was, wenn der Chef der Zentralbank oder der Druckerei diese Fehler verteidigen und als “Normal” abstempeln würde? Das ist auf den Philippinen passiert. Zwar fehlen keine große Inseln, aber mehrere kleine, von den insgesamt 7000. Man kann es zwar verstehen, dann aber auch irgendwie wiederum nicht. Beim Druck der Scheine wurde hauptsächlich auf die Farbe geachtet, hat der stellvertretende Chef der Zentralbank gemeint. Deswegen ist es auch nicht weiter schlimm, dass der Papagei auf dem 500-Peso-Schein nicht “echt” aussieht.
Übrigens ist es nicht das erste mal, dass beim Drucken der Währung auf den Philippinen etwas schief läuft: Nachdem 2005 der Name der Präsidentin falsch aufgedruckt wurde, wurden die Geldscheine eingesammelt.
Bekanntlich lernt man aus Fehlern, was hier aber wohl nicht der Fall ist.